st_josef_buecherei

Bücherei St. Josef – Geänderte Öffnungszeiten

Die Bücherei St. Josef in St. Arnold muss ab Mittwoch, 16.12.2020 wegen des Lockdowns geschlossen bleiben. Damit unsere Leser aber vorher noch eine Ausleihe tätigen und sich mit Medien versorgen können, bieten wir am Dienstag, 15.12.2020  eine Sonderöffnung von 10:00 Uhr – 12:30 Uhr und von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr an.

Ab Mittwoch, 16.12.2020 gibt es dann wieder eine kontaktlose Ausleihe. Es  können Medien per Mail bestellt  werden. Diese werden dann im Vorraum unserer Bücherei bereitgelegt und können dort abgeholt werden.

Abholzeiten:  Mittwoch 16:00 – 18:00 Uhr  und Sonntag  10:30 – 12:00 Uhr

Infos  über vorhandene Medien im Internet unter:  http://webopac.bistum-muenster.de/starnold/index.asp

Email: buecherei-st.arnold@bistum-muenster.de

Für die Rückgabe von Medien stellen wir an diesen Tagen eine Kiste bereit.

Wir hoffen, wir kommen gut durch diese Zeit. Bitte bleiben Sie gesund.

kfd-St.Anna2

kfd: Außergewöhnliche Zeiten verlangen außergewöhnliche Aktivitäten

Die Ausgabe der „Frau und Mutter“ für Dezember 2020 lag nicht wie gewohnt in der Kirche aus, sondern das Teammitglied Christel Rabbers hatte liebevoll – für jede Bezirkshelferin – eine Tasche mit den Heften, einem netten Anschreiben mit adventlichem Gruß, das Jahresprogramm und eine kleine Überraschung für jedes Mitglied gepackt.

Diese Taschen wurden von den Teammitgliedern am 1. Adventswochenende zu den Bezirkshelferinnen gebracht und übergeben. Die Bezirkshelferinnen wurden gebeten, die Hefte mit den dazugehörigen Anlagen möglichst in der ersten Dezemberwoche zu verteilen, damit alle Mitglieder die Überraschung – ein kleiner Engel mit kfd Logo als Schlüsselanhänger und ein Lesezeichen – relativ gleichzeitig erhalten.

Für die Bezirkshelferinnen lag noch ein kfd Jahreskalender 2021 und der Spruch „Ein Engel“ als kleines „Dankeschön“ für die geleistete Arbeit im Jahr 2020 bei.

Die Verteilung hat super geklappt und die kfd Mitglieder konnten sich über das kleine Geschenk freuen. Einige Mitglieder bedankten sich per WhatsApp oder durch Anrufe bei den Teammitgliedern.

Die Aktion ist sehr positiv aufgenommen worden. So bleiben die Mitglieder auch in dieser außergewöhnlichen Zeit mit einander verbunden und wissen, dass sie nicht allein gelassen werden.

Eine herzliche Einladung ergeht an alle kfd Frauen zur Feier der Roratemesse am Donnerstag, den 17. Dez.2020 um 19:00 Uhr in St. Anna. Eine gute Gelegenheit sich gemeinsam auf das Kommen Gottes als Mensch einzustimmen.

Das Leitungsteam wünscht allen eine ruhige Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute und Gottes Segen für das Jahr 2021.

Bleibt alle gesund!!

advent

Der St. Arnolder Adventskalender 2020

Seit dem 1. Dezember entsteht im Raum der Josefs Kirche in St. Arnold ein Adventsweg. Jeden Tag öffnet sich ein neues Adventstürchen mit Bastelarbeiten, Meditationen und farbenfrohen Bildern, die alle – ob Jung oder Alt – in ihren Bann ziehen.

Für viele Mütter ist Mittags nach dem Kindergarten ein Besuch in der Kirche ein unbedingtes Muss. Mit gespannten Gesichtern und erwartungsvollen Augen begeben sich die Kinder auf Entdeckungsreise nach den Neuheiten des jeweiligen Tages.

Wer kann schon von sich behaupten das unverkennbare Markenzeichen des Jesuskindes zu kennen und zu besitzen? Das Gütesiegel für eine Freundschaft, die nicht „klein zu kriegen“ ist, gibt es sogar zum Mitnehmen.

Oder wer ist schon in den Genuss gekommen, mit Gott zu Mittag zu essen? Haben sie sich das Tagesgeschenk namens „Leben“ schon abgeholt?

Dies ist erst ein kleiner Vorgeschmack auf die Vielfalt und Originalität die der Adventskalender bietet.

Bleibt nur noch zu sagen: Komm und sieh!

Logo_Eko_2021

Erstkommunionkurs 2021: Katechetinnen-Runde

Die Frauen, die sich als Katechetinnen in der Erstkommunionvorbereitung 2021 engagieren, treffen sich am Mittwoch, den 16. Dezember 2020 zum ersten Mal. Im Rahmen einer heiligen Messe um 19:00 Uhr in der St. Anna-Kirche werden sie für den Dienst, den sie übernehmen, von Pfarrer Thoms beauftragt.

Eucharistie

Firmung am 3. und 4. Advent

An den beiden kommenden Adventswochenenden feiern wir in unserer Gemeinde das Sakrament der Firmung. An diesem 3. Advent kommt Weihbischof em. Dieter Geerlings, um in der Kirche St. Josef neun Jugendlichen der vietnamesischen Gemeinde das Sakrament zu spenden. Wir freuen uns und sind dankbar, dass die vietnamesischen Christen immer und immer wieder bei uns zu Gast sind, heißen sie herzlich willkommen und gratulieren den Firmlingen recht herzlich. Weihbischof em. Geerlings heißen wir ebenso herzlich willkommen. Er ist für die sog. muttersprachlichen Gemeinden in unserem Bistum zuständig.

Am nächsten Samstag, 19.12.2020 dem Vor-Nachmittag zum 4. Advent, kommt dann unser Weihbischof Dr. Christoph Hegge, um 66 Jugendlichen unserer Pfarrei das Sakrament der Firmung zu spenden. Wegen der Corona-Pandemie finden die Firmfeiern in diesem Jahr als Wortgottesdienste um 14:00 Uhr, 15:30 Uhr und 17:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna statt. Aufgrund der Platzbeschränkungen sind diese Gottesdienste nur den Firmlingen, ihren Paten und Eltern und Geschwistern vorbehalten.  Alle drei Firmfeiern werden per Livestream ins Internet übertragen und können über die Homepage www.st-anna-neuenkirchen.de angesehen werden. Wir bitten um Verständnis, dass diese Gottesdienste nicht öffentlich sind, laden aber herzlich zum Mitfeiern über das Internet ein.

Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung vom 13.12. – 19.12.2020

Sonntag, 13. Dezember 2020

3. Adventssonntag (Gaudete) – Die Kollekte ist bestimmt für unsere Kirchengemeinde St. Anna –
Predigtdienst: Guido Seidensticker (kurzfristige Änderungen vorbehalten) —

Vorabend

16:00 – 16:45 Uhr (St. Josef) eucharistische Anbetung

17:00 Uhr (St. Josef) heilige Messe

Zelebrant: Pater Antony Mooleparambil
Lektor/in: Marion Heitmann

Am Tage

8:00 Uhr (St. Anna) heilige Messe

Zelebrant: Pfarrer Jobit Chacko
Lektor/in: Barbara Bilstein
Kommunionhelfer/in: Birgit Hüwe

10:00 Uhr (St. Anna) Hochamt für die Lebenden und Verstorbenen unserer
Kirchengemeinde (als Livestream)

Zelebrant: Pfarrer Markus Thoms
Lektor/in: Karin Hagemann
Kommunionhelfer/in: Markus Fischer

10:30 Uhr (St. Josef) heilige Messe und Firmung

Zelebrant: Weihbischof Dieter Geerlings

Montag, 14. Dezember 2020

Hl. Johannes vom Kreuz, Ordenspriester, Kirchenlehrer

8:15 Uhr (St. Josef) heilige Messe als Schulgottesdienst

Lektor/in: Klemens Sibbel

21:00 Uhr (St. Anna) Komplet

Dienstag, 15. Dezember 2020

8:00 Uhr (St. Anna) heilige Messe

Lektor/in: Marianne Hetterscheidt

18:30 Uhr (St. Josef) Rosenkranzgebet

19:00 Uhr (St. Josef) Roratemesse

Lektor/in: Maria Möllering

21:00 Uhr (St. Anna) Komplet

Mittwoch, 16. Dezember 2020

8:00 Uhr (St. Anna) heilige Messe

Lektor/in: Erich Lakemeier
Kommunionhelfer/in:

19:00 Uhr (St. Anna) heilige Messe

21:00 Uhr (St. Anna) Komplet

Donnerstag, 17. Dezember 2020

16:00 Uhr (St. Anna) Adventsmesse für das Betreuungszentrum (als Livestream)

18:00 Uhr – 18:45 Uhr (St. Anna) eucharistische Anbetung

19:00 Uhr (St. Anna) Roratemesse

Lektor/in: kfd
Kommunionhelfer/in: Ingrid Gude

21:00 Uhr (St. Anna) Komplet

Freitag, 18. Dezember 2020

8:00 Uhr (St. Anna) heilige Messe

Lektor/in: Norbert Adams

Samstag, 19. Dezember 2020

14:00 Uhr (St. Anna) Wortgottesdienst mit Firmspendung –
nicht öffentlich – Übertragung per Livestream

Zelebrant: Weihbischof Dr. Christoph Hegge

15:30 Uhr (St. Anna) Wortgottesdienst mit Firmspendung –
nicht öffentlich – Übertragung per Livestream

Zelebrant: Weihbischof Dr. Christoph Hegge

17:00 Uhr (St. Anna) Wortgottesdienst mit Firmspendung –
nicht öffentlich – Übertragung per Livestream

Zelebrant: Weihbischof Dr. Christoph Hegge

Pfarrer Markus Thoms

3. Advent – Sonntag im Jahreskreis B

13. Dezember 2020

Liebe Gemeinde,

bei jedem Taufgespräch, das ich in den Familien führen darf, komme ich mit den Eltern immer auch über den Namen des Kindes ins Gespräch. Meistens lautet die Antwort: „Er passt einfach.“ Oder: „Wir waren uns nicht ganz sicher, hatten zwei Namen zur Auswahl, als wir aber unser Kind das erste Mal im Arm hatten, da waren wir uns sicher: Sein/ihr Name ist xy.“ Oder folgende Begebenheit: Ich spreche mit jungen Eltern und erlebe ihren kleinen Jungen, blonde Haare, blauäugig und beim Anblick merkt man irgendwie, dass dieser Junge den „Schalk im Nacken“ sitzen hat. Und manchmal sage ich dann: „Ihr Sohn erinnert mich irgendwie an Michel von Lönneberga.“ Und manchmal kommt dann die Antwort: „Da haben Sie nicht ganz unrecht. Das ist auch ein klein wenig so ein Michel.“ Einmal habe ich es sogar erlebt, dass dieser Junge wirklich Michel hieß…

Warum schreibe ich Ihnen das am heutigen Sonntag?
Ich schreibe das, weil ich davon überzeugt bin, dass Namen oftmals etwas über dessen Träger aussagen können, seine Eigenarten, seinen Charakter. Oftmals ist der Name Programm. Warum das manchmal so ist und warum ein Name zu seinem Träger passt, kann ich Ihnen auch nicht erklären.
Wenn wir im Advent in die Schriftlesungen schauen, dann spielt kein Name bzw. seine Person so oft eine Rolle wie die des Johannes des Täufers. „Sein Name war Johannes.“ (Joh 1, 6) Hinter diesem Namen versteckt sich die Grundbotschaft des Alten und Neuen Testaments: „Gott ist gnädig!“ Gott wendet sich uns zu, nicht nur hin und wieder, sondern beständig, nicht nach Lust und Laune, sondern in unverbrüchlicher Treue. Immer und immer wieder – durch alle Zeiten und Generationen hindurch. Er ist reine Gnade, „er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten.“ (Lk 1, 50) Und vielleicht ist das die Erklärung, warum es – meiner Wahrnehmung nach – keinen anderen Namen als Johannes gibt, der durch alle Generationen hinweg immer wieder vorkommt. Bei Täuflingen, Erstkommunionkindern und Firmlingen, bei Hochzeitspaaren und auch bei Beerdigungen erlebe ich immer und immer wieder den Namen Johannes – also durch alle Generationen. Dass auch eines meiner Patenkinder diesen Namen tragen darf, erfüllt mich natürlich mit Freude. Es ist schön, dass so viele auch in unserer Gemeinde, den Namen Johannes tragen und uns – ganz unbewusst – deutlich machen: „Gott ist gnädig!“

Ich wünsche Ihnen aus diesem Blickwinkel betrachtet weiterhin eine gnadenhafte und gesegnete Adventszeit!

Ihr
Pastor Markus Thoms

St. Anna 48485 Neuenkirchen

Weihnachten 2020

Nach langen Beratungen in den verschiedenen Gremien und nach Absprache mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Neuenkirchen haben wir für Heiligabend, den 1. und 2. Weihnachtstag folgende Gottesdienstordnung:

Heiligabend

16:00 Uhr Wortgottesdienst im Waldstadion Neuenkirchen und im Sepp-Herberger-Stadion St. Arnold
17:30 Uhr Wortgottesdienst in den Kirchen St. Anna und St. Josef
19:00 Uhr Christmette in den Kirchen St. Anna und St. Josef

1. Weihnachtstag

08:00 Uhr heilige Messe in St. Anna
09:00 Uhr heilige Messe in St. Josef
10:00 Uhr Festhochamt mit Bläsern in St. Anna
11:00 Uhr heilige Messe in St. Josef
18:00 Uhr Weihnachtsvesper

2. Weihnachtstag

08:00 Uhr heilige Messe in St. Anna
09:00 Uhr heilige Messe in St. Josef
10:00 Uhr heilige Messe in St. Anna

-> Zu allen Gottesdiensten ist eine Anmeldung erforderlich (7. bis 17. Dezember).
-> Per Mail: stanna-neuenkirchen@bistum-muenster.de mit Nennung der Personenzahl, eines Namens, der Anschrift und Telefonnummer
-> Telefonisch im Pfarrbüro Tel.: 05973/9473-0

Die Personenzahl bei den Freiluftgottesdiensten ist auf maximal 500 begrenzt. Es gelten bei allen Gottesdiensten – sowohl im Freien als auch in den Kirchen – die Abstands- und Hygieneregeln. Familien und Personen aus einem Haushalt dürfen zusammensitzen, ansonsten ist ein Abstand von 1,5 m erforderlich. Während des gesamten Gottesdienstes ist das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung verpflichtend.

lebensmittel2

Caritas St. Josef aktiv vor Ort

Die 1-Pfund-mehr-Aktion der Caritasgruppe St. Josef hat in St. Arnold wieder ein großes Echo gefunden. Allen, die sich an dieser Aktion mit ihrer großzügigen Spende beteiligt haben, sagen wir von Herzen Danke.

Haltbare Lebensmittel des täglichen Bedarfs, die in keinem Haushalt fehlen dürfen, wurden in der Kirche St. Josef abgegeben. Fleißige Hände haben die Lebensmittelpakete bereits liebevoll gepackt und auf den Weg gebracht zu Familien und Einzelpersonen in unserer Gemeinde. Das ist konkret gelebte Caritas vor Ort – dank Ihrer Unterstützung.

Trotz Corona bringen die Frauen im Besuchsdienst und die Bezirkshelferinnen der kfd St. Josef auch in diesem Jahr an alle 158 Senioren über 80 Jahre einen Weihnachts- und Neujahrsgruß. Dieser birgt eine kleine Überraschung in sich. Da uns ja leider ein persönlicher Besuch in diesem Jahr verwehrt ist, möchten wir auf diese Weise die Verbundenheit mit der Kirchengemeinde zum Ausdruck bringen und allen eine kleine Freude bereiten.

Die Caritas-Adventsammlung fällt in diesem Jahr Corona-bedingt in der gewohnten Weise aus. Stattdessen haben die Mitarbeiterinnen der Caritas einen Spendenaufruf an alle Haushalte verteilt. Geldspenden können auf das bekannte Konto überwiesen werden, im Pfarrbüro oder bei den Sammlerinnen abgegeben werden. Über die bereits eingegangenen Spenden freuen wir uns sehr. Allen gilt unser herzlicher Dank.

Das Geld und die Sachspenden bleiben ausnahmslos in St. Arnold.

Ein ganz besonderer Höhepunkt ist die Aktion „Paket mit Herz“ von der MZ. Mit diesen Geschenkpaketen, deren Boten wir sein dürfen, bringen wir so manch einer Familie eine ganz unerwartete Überraschung ins Haus.

Trompete.de

Adventliche Bläsermusik in St. Anna

Das Blechbläserensemble Ventus tubae in der Besetzung Anja Bareither und Reimund Schnaars, Trompete, sowie Alvaro Vado und Johannes Krabbe, Posaune, gestalten am Sonntag (6. Dezember) um 18:00 Uhr in der St. Annakirche in Neuenkirchen eine kirchenmusikalische Andacht zum 2. Advent. Gemeinsam mit Kantor Stefan Eicholt haben sie Musik mit Werken vom Barock bis zur Gegenwart zusammengestellt. Mit der doppelchörige Sinfonia La Padovana von Ludovico Grossi da Viadana für Bläser und Orgel wird das Programm eröffnet; der Schlusspunkt wird mit Johann Sebastians Bachs Choralvorspiel Wachet auf, ruft uns die Stimme gesetzt. Die Solotrompete spielt Anja Bareither. Weitere Solisten sind Reimund Schnaars in der Suite de Fanfare von Jean-Joseph Mouret und Alvaro Vado in der Sonate f-Moll von Georg Philipp Telemann. Für adventliche Stimmung sorgen die Bläserchoräle Maria durch ein Dornwald ging, Wie schön leuchtet der Morgenstern und Es kommt ein Schiff geladen. Pfarrer Markus Thoms leitet die Liturgie und spricht das geistliche Wort. Der Eintritt ist frei. Es wird um einen freiwilligen Beitrag zur Deckung der Kosten gebeten.

Pfarrbüro St. Anna

Friedenstraße 6
48485 Neuenkirchen 

Tel. 05973 / 94 73 - 0
E-Mail: stanna-neuenkirchen@bistum-muenster.de 

Die Kirche sei immer ein Ort der Barmherzigkeit und Hoffnung, wo wir spüren, dass wir angenommen und geliebt sind und Vergebung erhalten.
— Papst Franziskus