Tisch des Wortes

Tisch des Wortes

Der Oktober gilt als Rosenkranzmonat. „Der Rosenkranz ist mein Lieblingsgebet. Er ist ein wunderbares Gebet, wunderbar in seiner Schlichtheit und seiner Tiefe. In der Tat ziehen vor dem Hintergrund der Worte des Ave-Maria vor den Augen der Seele die wichtigsten Ereignisse des Lebens Jesu vorbei. Gleichzeitig kann unser Herz in die Abfolge dieser Geheimnisse des Rosenkranzes alle Ereignisse einschließen, die das Leben des Einzelnen, der Familie, der Nation, der Kirche und der Menschheit ausmachen….“ Papst Johannes Paul II.

Hier die Schriftlesungen der kommenden Woche:

Samstag, den 1. Oktober  2022                     Evangelium: Mt 18,1-5

Sonntag, den 2. Oktober   2022                     Evangelium: Lk 17,5-10

Montag, den 3. Oktober  2022                      Evangelium: Lk 10,25-37

Dienstag, den 4. Oktober  2022                     Evangelium: Lk 10,38-42 hl. Franziskus

Mittwoch, den  5. Oktober 2022                   Evangelium: Lk 11,1-4

Donnerstag, den 6. Oktober 2022                 Evangelium: Lk 11,5-13

Freitag, den 7. Oktober  2022                         Evangelium: Lk  11,14-26 Rosenkranzfest

Seniorentreff.jpg

Seniorengemeinschaft St. Arnold

Das nächste Treffen der Seniorengemeinschaft St. Arnold findet am Donnerstag, den 20. Oktober um 14:30 Uhr im Pfarrheim St. Josef statt.

Der Nachmittag vereint Besinnliches und Heiteres und steht unter dem Motto: „Et gaiht nix öwer de Gemütlikkeit…“

Zum Stelldichein im Pfarrheim St. Josef sind alle herzlich willkommen. Kiekt es tau!

Anmeldungen für den Seniorennachmittag nimmt das Pfarrbüro St. Anna (Telefon: 05973-94730) oder mittwochs das Pfarrbüro St. Josef (Telefon: 05973-608368) entgegen.

Erntedank2

Plattdeutscher Erntedankgottesdienst

Am kommenden Sonntag feiern wir gemeinsam Erntedank. Inzwischen ist es gute Tradition, dass wir den Gottesdienst auf einem Bauernhof feiern. Wir laden herzlich ein, am Sonntag, den 9. Oktober um 10 Uhr auf den Hof von Franz Schürmann, Heidvenn 48. In diesem Jahr wird der Gottesdienst wieder von Pfarrer em. Josef Wichmann aus Dülmen in plattdeutscher Sprache gefeiert. Auch die Kinder sind zur Kinderkirche eingeladen. Im Anschluss wird es Gelegenheit geben, bei Getränken und gegrillter Wurst miteinander ins Gespräch zu kommen. Ein herzliches Dankeschön für die Vorbereitung und Durchführung gilt dem Heimatverein, den Landfrauen, dem Landwirtschaftlichen Ortsverein, der Katholischen Landjugend Bewegung und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Neuenkirchen.

Krippenweg-Treffen_web

Der St. Anna-Krippenweg im Advent

Viele große und kleine Bastler bereiten sich auf die Ausstellung vor.

Alle Jahre wieder freuen sich Menschen auf das Weihnachtsfest. Die Weihnachtskrippen bilden dabei einen besonderen Schwerpunkt.

In diesem Jahr wird es in der Adventszeit in der Fußgängerzone von Neuenkirchen eine besondere Dekoration in Form eines Krippenweges geben. Am Mittwoch trafen sich daher Krippenbesitzer, Hobbykünstler sowie Vertreter von Schulen und Kitas, die an diesem Projekt teilnehmen möchten.

Auf der Terrasse der Villa Hecking konnten sie sich kennenlernen und sich austauschen. Die Vorfreude auf das gemeinsame Projekt war bei allen Teilnehmern deutlich zu spüren.

Einige Krippen waren bereits fertig, andere noch im Rohbau. Bei der Besprechung mit den Projektleiterinnen Anne Hüwe und Nadine Rengers ging es nun darum, die passenden Krippen, den noch freien Schaufenstern in der Fußgängerzone bzw. den Ausstellungsplätzen im Park der Villa, zuzuordnen. 32 Krippenaussteller haben sich angemeldet und einen Platz für ihre Krippe gefunden.

Vor dem Start am 1. Adventsonntag soll auch noch ein Faltblatt für die Besucher gestaltet werden, auf dem die einzelnen Stationen des Weges aufgeführt sind. Das Faltblatt wird in ausgewählten Geschäften und beim Verkehrsverein ausliegen. Außerdem wird es möglich sein, sich die Wegbeschreibung über einen QR-Code auf das Handy herunterzuladen.

Wer noch Lust hat, beim Krippenprojekt mitzumachen, kann sich noch bis zum 01.11.2022 bei Anne Hüwe (Tel. 05973-1500) hueweanne@gmail.com oder Nadine Rengers (05973-748058) nadine_rabbers@web.de melden!

Pfarrer Markus Thoms

27. Sonntag im Jahreskreis – C

2. Oktober 2022

Liebe Gemeinde,

im Evangelium an diesem Sonntag benutzt Jesus das Bild vom Senfkorn. Er will seinen ZuhörerInnen damit das Wesen des Reiches Gottes verdeutlichen. Wir können in diesem Bild einen doppelten Sinn entdecken. Aus dem unbedeutenden Samenkorn entsteht etwas ungeahnt Größeres als es selber ist und aus ihm entsteht neues Leben. Genau das ist es, worauf Jesus anspielt. Wenn der Glaube – unser Glaube – die Qualität eines Senfkorns hätte, dann könnten wir Bäume oder Berge damit versetzen. Jesus verstand den Glauben immer so, dass der Mensch durch ihn zu Größerem befähigt wird. Oftmals erkennen wir da im Voraus gar nicht. Glaube schenkt uns die Kraft zu Veränderung und neuem Leben. Auch dann, oder vielleicht gerade dann, wenn es für uns noch nicht ersichtlich ist.

Ich wünsche uns allen aus diesem Sonntag heraus einen starken Glauben.

Ihr Pastor Markus Thoms

Schützenfest_Hüte_web

Ortskaiserschießen

Im Rahmen des 775jährigen Bestehens der Gemeinde Neuenkirchen findet am nächsten Wochenende das Ortskaiserschießen aller Schützenvereine statt. Aus diesem Anlass feiern wir am nächsten Sonntag, 2. Oktober, die heilige Messe um 10 Uhr nicht in der Pfarrkirche St. Anna, sondern im Festzelt auf dem Kirmesplatz. Herzliche Einladung, den Gottesdienst dort mitzufeiern.

Tisch-des-Wortes-September-Engel

Tisch des Wortes

“Ein Engel ist gleichsam der persönlich Gedanke, mit dem Gott mir zugewandt ist.“ Kardinal Joseph Ratzinger. „Gleichzeitig sind die Engel ganz ihrem Schöpfer zugewandt. Sie brennen vor Liebe für ihn und dienen ihm Tag und Nacht. Nie endet ihr Lobgesang.“ (YouCat)

Hier die Schriftlesungen der kommenden Woche:

Samstag, den 24. September 2022                Evangelium: Lk 9,43-45

Sonntag, den 25. September 2022                Evangelium: Lk 16,19-31

Montag, den 26. September 2022                Evangelium: Lk 9,46-50

Dienstag, den 27. September 2022               Evangelium: Lk 9,51-56

Mittwoch, den 28. September 2022             Evangelium: Lk 9,57-62

Donnerstag, den 29. September 2022          Evangelium: Joh 1,47-51 Michael, Gabriel u. Rafael

Freitag, den  30. September 2022                 Evangelium: Lk 19,1-10 Domweihe Münster

Kirche-St.Josef_web

Runder Tisch

Am Mittwoch, den 28. September 2022 trifft sich zum ersten Mal um 19:00 Uhr der Runde Tisch im Pfarrheim von St. Josef. Bei den Zusammenführungen der Pfarreien sind manchmal die Anliegen der jeweils kleineren Orte aus dem Blick geraten. Es gilt aber: „zusammen wachsen und zusammenwachsen“. Unter diesem Leitwort trifft sich nun der Runde Tisch, um gemeinsam die Belange von St. Josef stärker in den Blick nehmen und Kräfte und Ideen voranzubringen und zu bündeln.

Die Vertreter von Gruppen und Verbänden haben dazu eine Einladung bekommen, darüber hinaus sind Interessierte herzlich willkommen. Herzliche Einladung!

St. Anna 48485 Neuenkirchen

Laudesgebet am Montag

Am ersten Montag des Monats lud die kfd St. Anna zum gemeinsamen Laudesgebet in die Pfarrkirche ein. Diese gute Tradition endet nun, da sich kaum noch Beter einfinden.

Vor etwa 10 Jahren wurde das gemeinsame Laudesgebet zum Auftakt des Frühstücksgesprächs eingeführt. Es war den Teilnehmerinnen ein großes Anliegen mit dem gemeinsamen Gebet zu beginnen.  Für diesen Start in den Tag eignete sich besonders die Laudes aus dem Stundengebet der Kirche. Lange konnte diese liebgewordene Tradition durchgetragen werden und so gilt unser Dank denen, die das Gebetstreffen in großer Treue vorbereitet haben und den vielen Mitbetern. Herzlichen Dank!

Pfarrer Markus Thoms

26. Sonntag im Jahreskreis – C

25. September 2022

Liebe Gemeinde,

inzwischen dauert der Krieg in der Ukraine mehr als ein halbes Jahr. Vieles ist in den vergangenen Monaten an konkreter Hilfe ermöglicht worden. Viele Geld- und Sachspenden sind auf den Weg gebracht worden, inzwischen haben auch viele von uns Wohnraum zur Verfügung gestellt, damit die geflüchteten Menschen menschenwürdig und möglichst dezentral untergebracht werden können. Dafür können wir nur dankbar sein. Wir spüren aber gerade in den letzten Wochen auch, dass es offensichtlich noch nicht reicht. Und damit meine ich vor allem den fehlenden Wohnraum. Jeder und jede sollte noch einmal gut prüfen, ob es nicht doch möglich ist, Wohnraum zur Verfügung zu stellen, um so konkret zu helfen.

Das heutige Evangelium erinnert mich daran, meinen eigenen Blick für die Not und die Bedürftigkeit des anderen zu schärfen. Das Evangelium vom armen Lazarus richtet den Blick auf das ewige Leben. Der, der im Leben nichts hatte, wird von Gott belohnt und „von den Engeln in Abrahams Schoß getragen.“ Bei der Betrachtung dieser Evangelienstelle frage ich mich: „Warum so lange warten, bis die größere Gerechtigkeit offenbar ein Gleichgewicht wieder herstellt?“ Wäre es nicht besser, schon hier und heute damit anzufangen, den Blick für die Not und die Bedürftigkeit des anderen zu überdenken?

Eine gute Woche wünscht Ihnen

Ihr Pastor Markus Thoms

Pfarrbüro St. Anna

Friedenstraße 6
48485 Neuenkirchen 

Tel. 05973 / 94 73 - 0
E-Mail: stanna-neuenkirchen@bistum-muenster.de 

Die Kirche sei immer ein Ort der Barmherzigkeit und Hoffnung, wo wir spüren, dass wir angenommen und geliebt sind und Vergebung erhalten.
— Papst Franziskus