Pfarrer Markus Thoms

Pfingsten 2022 – C

5. Juni 2022

Liebe Gemeinde,

längst nicht mehr alle Christinnen und Christen wissen, dass Pfingsten das Fest des Heiligen Geistes ist. Es ist auch mit das schwierigste Fest, weil ich nichts sichtbar und greifbar in den Händen halten kann. Was ist mit dem Begriff des Heiligen Geistes gemeint? Zunächst stammt dieser Begriff aus dem hebräischen und kommt vom Wort „Ruach“. Gott wird dabei als Wind oder Sturm oder auch Atem bezeichnet. Der Geist Gottes ist also eine Lebenskraft, eine Energie, die lebendig macht. Hierbei geht es um etwas Dynamisches und Bewegliches. Wo der Geist Gottes weht, da verändert sich etwas. Im Wirken Jesu Christi zeigt sich der Geist, wenn sich etwas verändert. Und das zeigt sich nicht nur im Wirken Jesu Christi, das zeigt sich im Wirken eines jeden einzelnen von uns. In der Aufmerksamkeit, die ich dem Nächsten entgegenbringe, im sensibel sein für Menschen, die leiden oder um die sich niemand kümmert. Der Geist Gottes soll sich auch in der Kirche zeigen. Jedoch hat man mitunter den Eindruck, dass er von den Strukturen und Menschen ausgebremst wird. Gott sei Dank hat es durch die gesamte Kirchengeschichte hindurch immer und immer wieder Menschen gegeben, die sich davon nicht beirren lassen – im Gegenteil: Der Geist Gottes weht, wo er will und er hat Menschen entflammt und in Bewegung gebracht, die Trägheit und Gewohnheit hinter sich lassen, damit sich der Geist entfalten kann. Die vielen Veränderungen, die auf uns als Kirche in den nächsten Jahren zukommen, sind, wie es Bischof Felix bei seinem Besuch ausgedrückt hat, epochal und in dieser Form noch nicht dagewesen. Wir können diesen Veränderungen begegnen, indem wir bereit sind, uns ihnen zu stellen und mit ganzer Kraft dafür einzusetzen. Die Sozialgestalt von Kirche wird sich nicht verändern, sie hat sich bereits verändert. Welche Wege will uns Gott weisen? Wir sind eingeladen und aufgefordert, dem Geist zu vertrauen, damit wir auch in Zukunft in veränderter Form Kirche sein können.

Ein gesegnetes Pfingstfest Ihnen und Ihren Familien!
Ihr Pastor Markus Thoms

Zauberer Senioren Juni 2022

Seniorengemeinschaft St. Arnold: Bühne frei für den Zauberer Hatino

Beim nächsten Treffen der Seniorengemeinschaft St. Arnold  dürfen Sie sich verzaubern lassen von den Tricks und der Kunst des Magiers Hatino aus Ladbergen. Das Treffen findet mit Rücksicht auf das bevorstehende Fronleichnamsfest bereits am Donnerstag, den 9. Juni um 14:30 Uhr im Pfarrheim St. Josef statt. Anmeldungen für den Seniorennachmittag nimmt das Pfarrbüro St. Anna ( Tel. 05973-94730) oder mittwochs das Pfarrbüro St. Josef (Tel. 05973-608368) entgegen.

Herzliche Einladung!

Jubel-Trubel-Anbetungszeit1

Jubel Trubel – Anbetungszeit in St. Anna

Herzliche Einladung zur Jubel-Trubel-Anbetungszeit am Pfingstsonntag, den 5. Juni um 17:00 Uhr  wie gewohnt in St. Anna. Jesus Christus lässt nach der Himmelfahrt seine Jünger nicht allein zurück, sondern sendet ihnen den wirklich wichtigen „heißen Draht“, den Heiligen Geist, der die Jünger für immer mit Christus und untereinander verbindet. Denselben Heiligen Geist hat Jesus auch uns versprochen. Gemeinsam wollen wir ihn erbitten.

Herzliche Einladung dazu.

Pfingsttaube2022

Tisch des Wortes

Das Pfingstwunder ist auch mitten unter uns möglich. Darauf will uns ein Wort von Frère Roger einen Vorgeschmack geben. „Strahlend zieht die Liebe Gottes vorüber, der Heilige Geist durchquert wie ein Blitz jeden Menschen in seiner Nacht. Bei diesem Vorüberkommen ergreift dich der Auferstandene, er belädt sich mit allem, er nimmt alles auf sich, was unerträglich ist. Erst hinterher, manchmal erst sehr viel später, wird dir klar: Christus kam vorüber uns schenkte aus seiner Überfülle.“

Zur Vertiefung dienen die Schriftlesungen dieser Woche:

Samstag, den 28.  Mai 2022               Evangelium: Joh 16,23-28

Sonntag, den 29. Mai 2022                 Evangelium: Joh 17,20-26

Montag, den 30. Mai 2022                 Evangelium: Joh  16,29-33

Dienstag, den 31. Mai 2022                Evangelium: Joh  17,1-11

Mittwoch, den 1. Juni 2022               Evangelium: Joh 17,6.11-19

Donnerstag, den 2. Juni 2022             Evangelium: Joh  17,20-26

Freitag, den 3. Juni 2022                     Evangelium: Joh 21,1.15-19

Fronleichnam2

Fronleichnam 2022

Nach drei Jahren Coronapause können wir in diesem Jahr wieder die Fronleichnamsprozession durchführen. Die Eucharistie feiern wir am Fronleichnamstag, 16. Juni, um 9 Uhr am Schützenplatz der Heithöker Schützen. Im Anschluss ziehen wir mit dem Allerheiligsten in Prozessionsform durch die Gemeinde. Die Prozession nimmt folgenden Verlauf: Vom Schützenplatz aus: Dallwand – Lerchenstraße – Falkenstraße (1. Altar) – In der Welle (2. Altar) – Hovekampsweg (3. Altar) – Zum Thie – Kirmesplatz (4. Altar) – Pfarrkirche St. Anna. An den vier Segensaltären und in der Pfarrkirche wird zum Abschluss der sakramentale Segen erteilt. Schon heute laden wir herzlich zur Feier unseres Fronleichnamsfestes ein.

Logo_Der Himmelerfüllt mein Herz_22

Alle „Erstkommunionen“ 2022 sind gefeiert

Alle „Erstkommunionen“ 2022 sind gefeiert.

Darum trifft sich das Erstkommunion-Leitungsteam am Dienstag, den 31. Mai um 19:00 Uhr im Karl-Leisner-Haus zur Reflexion des diesjährigen Erstkommunionkurses.

Möchtet ihr etwas zur Reflexion beisteuern? Schreibt einfach einen Kommentar oder eine PN!

Pfarrer Markus Thoms

7. Sonntag der Osterzeit – C

29. Mai 2022

Liebe Gemeinde,

zwei Wochen liegt unser wunderschönes Fest, das wir aus Anlass des 775jährigen Jubiläums der Gemeinde Neuenkirchen ausgerichtet haben, schon zurück. Der Besuch unseres Diözesanbischofs Felix Genn war für uns alle eine große Ehre. Bischof Felix hat sich nach eigenen Angaben in Neuenkirchen sehr wohl gefühlt. An dieser Stelle danke ich allen, die dazu beigetragen haben, dass wir diesen Festtag so feierlich begehen konnten. Ich danke allen, die im Vorfeld organisiert haben, den Mitgliedern aus den Gremien Pfarreirat und Kirchenvorstand, den Messdienern, den Chören, dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr, den Bannerabordnungen, den Helferinnen und Helfern im Karl-Leisner-Haus und so vielen mehr. Herzlichen Dank! In diesen Tagen nach Christi Himmelfahrt beten wir als Kirche insbesondere um die Gnadengaben des Heiligen Geistes. Die Jünger erwarten nach ihrem Rückgang nach Jerusalem diese verheißene Kraft aus der Höhe. Auch wir sind eingeladen, uns immer wieder neu dieser Kraft anzuvertrauen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten der Kirche dürfen wir dem Geist Gottes Vertrauen schenken. Er wird uns den Weg in Zukunft weisen. Entscheidend ist, dass wir uns dem Neuen und den vielfachen Veränderungen öffnen. Beten wir gemeinsam um diesen Geist.

Eine gute Woche im Zugehen auf das Pfingstfest wünscht Ihnen

Ihr Pastor Markus Thoms

Christi-Himmelfahrt

Tisch des Wortes

Im Neuen Testament markiert die Himmelfahrt Christi das Ende einer vierzigtägigen besonderen Nähe des Auferstandenen zu seinen Jüngern. Mit der Himmelfahrt geht Christus mit seinem ganzen Menschsein in die Herrlichkeit Gottes ein. Mit Jesus ist einer von uns bei Gott angekommen und für immer da.

So legen wir Ihnen die Schriftlesungen der kommenden Woche vor:

 

Samstag, den 21.  Mai 2022              Evangelium: Joh 15,18-21

Sonntag, den 22. Mai 2022                Evangelium: Joh 14,23-29

Montag, den 23. Mai 2022                Evangelium: Joh 15,26-16,4

Dienstag, den 24. Mai 2022               Evangelium: Joh  16,5-11

Mittwoch, den 25. Mai 2022             Evangelium: Joh 16,12-15

Donnerstag, den 26. Mai 2022          Evangelium: Joh  24,46-53  Chr. Himmelfahrt

Freitag, den 27. Mai 2022                  Evangelium: Joh 16,20-23a

Pfingsten1

Beten der Pfingstnovene 2022

Erwarten Sie auch gern Gäste zu Besuch? Unangekündigt – oder doch lieber mit Vorwarnung?

Augustinus nennt den Heiligen Geist „den stillen Gast unserer Seele“. Wer ihn spüren will, muss still werden. Oft spricht dieser Gast sehr leise in uns und mit uns, etwa in der Stimme des Gewissens oder durch andere innere oder äußere Impulse.

„Tempel des Heiligen Geistes“ sein heißt mit Leib und Seele da sein für diesen Gast, der niemand geringerer ist als Gott selbst. Er liebt es dort, wo man ihn aufnimmt, zu heilen, was verwundet ist, zu verbinden, wo Streit ist. Gern teilt er seine Gaben in Fülle mit.

Seien Sie herzlich eingeladen zur gemeinsamen Gebet der  Pfingstnovene vom 27. Mai bis 4. Juni 2022 von 17:00 -18:00 Uhr in St. Anna. An den Samstagen beten wir die Pfingstnovene während der eucharistischen Anbetung in St. Josef. Einen Überblick finden Sie in der nächsten Gottesdienstordnung.

Logo_Der Himmelerfüllt mein Herz_22

Informationen Erstkommunion

Erstkommunion Josefschule

16 Kinder der Josefschule feiern am Sonntag, den 22. Mai 2022 um 9:30 Uhr ihre Erstkommunion in der Josef-Kirche, St. Arnold. In einem feierlichen Gottesdienst, der passend zu dem Motto der Vorbereitungszeit „Der Himmel erfüllt mein Herz“ gestaltet ist, werden sie zum ersten Mal den Leib Christi empfangen. Der Erstkommuniongottesdienst ist öffentlich und zum ersten Mal seit Beginn der Pandemie wird der Zugang nicht beschränkt. Die Kommunionkinder treffen sich zum Üben für die Feier am Donnerstag, den 19. Mai um 16:30 Uhr in der Kirche.

Erstkommunion an Christi Himmelfahrt

An Christi Himmelfahrt feiern 51 Kinder in zwei öffentlichen Gottesdiensten, um 9:00 und um 11:00 Uhr ihre erste heilige Kommunion. Aufgrund der Erstkommunionfeiern in der St.-Anna-Kirche werden die heiligen Messen um 8:00 und um 10:00 Uhr in der St. Josef-Kirche gefeiert. Die Kommunionkinder treffen sich zum Üben für ihre Feier am Dienstag, 24. Mai um 15:30 Uhr (Erstkommuniongottesdienste um 9:00 Uhr) und um 17:00 Uhr (Erstkommuniongottesdienste um 11:00 Uhr).

Erstkommunion am Sonntag  

Am Sonntag, den 29. Mai feiert die Kirchengemeinde St. Anna zwei feierliche Erstkommuniongottesdienste mit 31 Kindern in der St. Anna-Kirche. Die Gottesdienste sind öffentlich. Die heiligen Messen um 8:00 Uhr und um 10:00 Uhr werden nicht in der St.-Anna-, sondern in der St.-Josef-Kirche gefeiert. Die Kommunionkinder treffen sich zum Üben für ihre Feier am Mittwoch, 25. Mai um 15:30 Uhr (Erstkommuniongottesdienste um 9:00 Uhr) und um 17:00 Uhr (Erstkommuniongottesdienste um 11:00 Uhr).

Pfarrbüro St. Anna

Friedenstraße 6
48485 Neuenkirchen 

Tel. 05973 / 94 73 - 0
E-Mail: stanna-neuenkirchen@bistum-muenster.de 

Die Kirche sei immer ein Ort der Barmherzigkeit und Hoffnung, wo wir spüren, dass wir angenommen und geliebt sind und Vergebung erhalten.
— Papst Franziskus