Vorausschau: Gebet der Pfingstnovene 2021

Wissen Sie, dass es ein Wagnis ist, die Pfingstnovene zu beten?

Es braucht Mut zu beten: „Komm, Heiliger Geist. Komm!“ Wenn wir Gott darum bitten, dass er seinen Heiligen Geist sendet, müssen wir mit allem rechnen. Der beste Beweis dafür ist das Pfingstereignis in der Urkirche. Der Apostelkreis, vom Fortgang des Meisters zutiefst erschüttert, kommt an Pfingsten mit den Möglichkeiten Gottes in Berührung.  Mit einem Mal wussten die Jünger, was es zu tun gilt: Sie gingen hinaus, redeten in fremden Sprachen und predigten von Jesus, dem Christus. Die Worte von Petrus waren sogar so kraftvoll, dass sie die Menschen „mitten ins Herz“ trafen.
Die Pfingstnovene ist ein Wagnis – vor 2000 Jahren am Anfang der Kirche ebenso wie heute. Die Pfingstnovene – ein Wagnis, das sich lohnt.

Herzliche Einladung zur Pfingstnovene vom 14. Mai bis 22.Mai 2021 in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr.  Ausnahme: Freitag, den 14. Mai 2021 von 15:00 bis 16:00 Uhr in St. Anna. An den Samstagen beten wir die Pfingstnovene während der eucharistischen Anbetung in St. Josef.  Einen Überblick finden Sie in der nächsten Gottesdienstordnung.

Pfarrbüro St. Anna

Friedenstraße 6
48485 Neuenkirchen 

Tel. 05973 / 94 73 - 0
E-Mail: stanna-neuenkirchen@bistum-muenster.de 

Die Kirche sei immer ein Ort der Barmherzigkeit und Hoffnung, wo wir spüren, dass wir angenommen und geliebt sind und Vergebung erhalten.
— Papst Franziskus