Erstkommunionfeiern in St. Anna: Die Familien haben die Wahl

Da das Feiern von Gottesdiensten unter Einhaltung der Hygieneregeln nach wie vor erlaubt ist, hält die Kirchengemeinde St. Anna an ihren Planungen für die Kommunionfeiern im Mai fest. Das Erstkommunion-Leitungsteam bereitet die Gottesdienste mit viel Liebe zum Detail vor, so dass sie sicher und feierlich werden. Dabei fließen die Erfahrungen aus dem letzten Jahr in die Planungen ein. Denn auch die letzte Erstkommunion wurde trotz der Corona-Bedingungen zu einem schönen Fest.

Im Zentrum eines Erstkommunionfestes steht der Empfang der Ersten Heiligen Kommunion, aber auch die anschließenden Familienfeiern sind wichtig. Leider können diese nicht wie gewohnt stattfinden, darum haben mehrere Familien darum gebeten, das Fest zu verschieben. Um den Anliegen der Kommunionfamilien gerecht zu werden, dürfen sie jetzt selber entscheiden, wann sie die Erstkommunion ihres Kindes feiern möchten. Sie bekommen die Möglichkeit zwischen dem Termin im Mai und einem Termin im Herbst zu wählen. Die Erstkommunionvorbereitung wird – unabhängig vom gewählten Erstkommuniontermin – fortgesetzt, solange das Feiern von Gottesdiensten erlaubt ist.

Rückfragen zur Erstkommunion beantwortet Pastoralreferentin Marie Ramrath (05973-947320 / ramrath-m@bistum-muenster.de)

Pfarrbüro St. Anna

Friedenstraße 6
48485 Neuenkirchen 

Tel. 05973 / 94 73 - 0
E-Mail: stanna-neuenkirchen@bistum-muenster.de 

Die Kirche sei immer ein Ort der Barmherzigkeit und Hoffnung, wo wir spüren, dass wir angenommen und geliebt sind und Vergebung erhalten.
— Papst Franziskus